Informationen der Wilhelm Layher GmbH & Co KG für Bewerber (m/w/d) zum Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte aufgrund der DS-GVO

Datenschutzerklärung der Wilhelm Layher GmbH & Co KG für Nutzer unserer Website und der Layher App
 

Einleitung
Layher legt besonderen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten von Bewerbern (m/w/d). Deshalb wollen wir Sie als Bewerber (m/w/d) auf eine Stelle bei einer der Gesellschaften der Layher-Gruppe mit den nachfolgenden Hinweisen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Wilhelm Layher GmbH & Co KG und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte informieren.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes
Die Wilhelm Layher GmbH & Co KG, Ochsenbacher Straße 56, 74363 Güglingen-Eibensbach verarbeitet als Verantwortliche Stelle Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und aller weiteren relevanten Rechtsvorschriften.

Quellen
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir in aller Regel bei Ihnen selbst im Rahmen des Bewerbungsprozesses
erheben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben, denen Sie Ihre Daten zur Weitergabe zur Verfügung gestellt haben. Zudem kann es in Einzelfällen zur Speicherung von Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen
(z. B. Telefonbuch, berufliche soziale Netzwerke etc.) kommen.

Daten
Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten, wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit, Kontaktdaten aller Art, sowie die gesamten Daten des Bewerbungsverfahrens, wie beispielsweise Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Fragebögen. Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten, wie z. B. Religionszugehörigkeit oder Grad der Schwerbehinderung fallen, falls Sie uns dies freiwillig mitgeteilt haben.

Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der DS-GVO und des Bundesdatenschutzgesetzes zu folgenden Zwecken:
1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 (b) DS-GVO), wie dies zur Durchführung und Organisation des Bewerbungsverfahrens und der Beurteilung, inwieweit eine Person für die betreffende Stelle geeignet ist, erforderlich ist.
2. Darüber hinaus verwenden wir diese Daten gegebenenfalls zu zusätzlichen Zwecken, sofern Sie uns hierzu Ihre Einwilligung (Art.6 Abs. 1 (a) DS-GVO) gegeben haben und dieser nicht widersprochen haben.

Sicherungsmaßnahmen
Wir schulen alle unsere Mitarbeiter, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen und verpflichten diese entsprechend den Grundsätzen der DS-GVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie diese in Art. 5 Abs. 1 DS-GVO festgelegt sind, auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen. Zudem treffen wir alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten und somit Ihre Daten vor den Risiken der unbeabsichtigten oder unrechtmäßigen Manipulation, Veränderung, Vernichtung, Verlust oder unbefugter Offenlegung oder unbefugtem Zugriff zu schützen.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
Wir verwenden die personenbezogenen Daten nur für eigene Zwecke im Zuge der Durchführung und Organisation eines Bewerbungsverfahrens
innerhalb der Layher-Gruppe. Ihre Daten werden nur an Personen und Stellen (z.B. Fachbereich, Betriebsrat,
Schwerbehindertenvertretung) weitergeleitet, die diese zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens benötigen.
Im Falle einer Beteiligung von Dritten in Arbeitsabläufe, die es erforderlich machen würde, Ihre Daten zur Verarbeitung – ausschließlich
zu diesem Zweck – vorübergehend weiterzugeben, legen wir dieselben hohen Maßstäbe an und verpflichten den
Dritten im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.
Eine Verarbeitung außerhalb des Geltungsbereiches der DS-GVO erfolgt nicht.

Datenübermittlung bei Einstellung
Im Falle Ihrer Einstellung werden Ihre Daten aus unserem Bewerbungsmanagementsystem in unser HR-System übermittelt. Ihre
Daten werden dort als Mitarbeiterdaten weiterverarbeitet.

Auskunftsrecht
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das
Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, sowie das Recht
auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach
§§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht das Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. mit
§ 19 BDSG).

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen. Wir werden dann die Verarbeitung Ihrer
Daten einstellen, es sei denn, wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung
nachweisen, welche gegen Ihre Rechte überwiegen. Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer
Daten (Art. 6 Abs. 1 (a) DS-GVO) erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit
der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt



Verantwortlichkeiten
Sollten Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, der auch für Auskünfte, Anregungen und Beschwerden zur Verfügung steht und folgendermaßen zu erreichen ist:

 
Wilhelm Layher GmbH & Co KG
Datenschutzbeauftragter
Postfach 40
74363 Güglingen – Eibensbach

 +49 (0) 71 35 / 70-3 90
 +49 (0) 71 35 / 70-7 03 90

 datenschutz@layher.com



Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Landesdatenschutzbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Baden-Württemberg
Königstraße 10a
70173  Stuttgart

Version 3.0 / Stand Mai 2018